Nachhaltige Bewirtschaftung der Fischbestände durch naturnahe Erbrütung von Salmoniden

Bereits vor Jahren stellten wir fest, dass sich unsere Salmoiden in ihrer natürlichen Umgebung nicht mehr fortpflanzen. Zu den Ursachen gehören die zunehmenden extremen Umwelteinflüsse,z.B. Hochwasser und die stetige zunehmende Versandung und Verschlammung unserer Fließgewässer.  Deswegen hat sich unser Gewässerwart M. Greising kundig gemacht was für Lösungen das es gibt und was auch ein funktionierendes System ist. Er wurde auch als bald fündig siehe hier: www.babyfish-brutboxen.de

 

Seit Januar 2009 verwenden wir dieses nun dieses System und sind begeistert von dem Schlupferfolg wo es je nach auesseren Einflüssen eine Schlupfrate zum Teil von ca. 92% erreicht.

Wollen Sie mehr Infos über die Funktionsweise des Sytem schreiben sie uns ruhig an unter: marvin@fv-achberg.de

 

 

23.12.2016

Auch in diesem Jahr konnte unsere Gewässerwarte wieder rund 20.000 Bachforelleneier organisieren. Mit einem Trupp von 5 Mann wurden die Eier dann in gut 3 Stunden auf die insgesamt 4 Brutröhren aufgeteilt und an den Erfolgsstellen eingesetzt.

 

Die untenstehenden Bilder sollen Ihnen einige Eindrücke vermitteln.

 

Dass dieses Projekt durchaus erfolgreich ist, zeigen die verstärkten Fänge von kleinen Bachforellen. Zudem kann man die Jungfische bei genauem Hinsehen auch im Flachen beim Jagen beobachten. Auf den folgenden Bildern kann man die jungen Bachforellen sehen.